Allgemeiner Rettungsverband Oberpfalz e. V. (ARV)


Weiden i. d. OPf., Bayern
Kategorien: Kategorie Gesundheit Kategorie Senioren Kategorie Menschen mit Behinderung Kategorie Seelsorge Kategorie Ernährung Kategorie Familie 
Das sind wir

Das Zuständigkeitsgebiet des ARV-Kreisverbandes Regensburg erstreckt sich auf Stadt und Landkreis Regensburg im bayerischen Regierungsbezirk Oberpfalz.

Der Kreisverband ist Teil des ARV-Bezirksverbandes Allgemeiner Rettungsverband Oberpfalz e. V. mit Hauptverwaltungssitz in Weiden i. d. OPf.

Das Gebiet des ARV Oberpfalz e. V., reicht von der Donau bis fast zum Fichtelgebirge und vom Oberpfälzer Jura bis zur Grenze nach Tschechien. Es umfasst damit eine Fläche von 9690 qkm. Die Einwohnerzahl beträgt über 1.000.000 Menschen in drei kreisfreien Städten (Amberg, Regensburg und Weiden i. d. OPf.) und sieben Landkreisen (Amberg-Sulzbach, Cham, Neumarkt i. d. OPf., Neustadt a. d. Waldnaab, Regensburg, Schwandorf und Tirschenreuth).

Ausführliche statistische Informationen finden Sie auf den Seiten der Regierung der Oberpfalz unter dem Link "Oberpfalz".

In vier Landkreisen unterhält der ARV Oberpfalz e. V. z. Zt. insgesamt fünf Stützpunkte mit unterschiedlich ausgeprägtem sozialem Dienstleistungsangebot:

Aufzählung ARV-Sozialzentrum Regensburg
Aufzählung ARV-Schuldnerberatungsstelle Schwandorf
Aufzählung ARV-Sozialzentrum Weiden-Neustadt
Aufzählung ARV-Sozialzentrum Erbendorf
Aufzählung ARV-Sozialzentrum Tirschenreuth

Das machen wir

Familien stärken!
Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) ...

... ist eine Form der Hilfe zur Erziehung nach dem Kinder– und Jugendhilfegesetz (§31 KJHG), die der ARV mit ausgebildeten Fachkräften (Dipl. Sozialpädagoginnen) in Zusammenarbeit mit Jugendämtern seit 1996 anbietet.

Der Gesetzgeber beschreibt im § 31 KJHG Sozialpädagogische Familienhilfe wie folgt:

„Sozialpädagogische Familienhilfe soll durch intensive Betreuung und Begleitung Familien in ihren Erziehungsaufgaben, bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, der Lösung von Konflikten und Krisen sowie im Kontakt mit Ämtern und Institutionen unterstützen und Hilfe zur Selbsthilfe geben. Sie ist in der Regel auf längere Dauer angelegt und erfordert die Mitarbeit der Familie“.
Wer kann die sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) in Anspruch nehmen?

Die SPFH richtet sich an alle Familien, die eine intensive Begleitung und Beratung bei Erziehungsproblemen, Verhaltensauffälligkeiten, Schulschwierigkeiten, etc. wünschen und benötigen.

Sie richtet sich an alle Familienmitglieder, d.h. gleichermaßen an Kinder und Erwachsene.

Die Kostenübernahme für die Hilfe zur Erziehung ist beim Jugendamt zu beantragen.


Beistehen statt beiseite stehen!
RECHTLICHE BETREUUNG eine Aufgabe von Mensch zu Mensch

- Sie haben die Betreuung eines Angehörigen übernommen?
- Sie sehen diese Aufgabe auf sich zukommen?
- Sie interessieren sich für dieses Ehrenamt?
____________________________________________________________

RECHTLICHE BETREUUNG ...
... das ist die persönliche und rechtliche Vertretung von erwachsenen Mitmenschen dort, wo sie es selbst nicht können.

SIE als BetreuerIn müssen nicht putzen, waschen, kochen oder gar pflegen.
IHRE AUFGABE als BetreuerIn ist es vielmehr, Hilfsmöglichkeiten zu organisieren und die Lösung von Alltagsproblemen in dem vom zuständigen Vormundschaftsgericht festgelegten Aufgabenkreis zu bewerkstelligen.

SIE sind kraft Gesetz bei dieser Tätigkeit haftpflichtversichert und
erhalten auf Antrag eine jährliche Aufwandsentschädigung
sowie Kostenersatz gegen Nachweis.
____________________________________________________________

WIR, die Vereinsbetreuer des ARV, haben den gesetzlichen Auftrag, Sie in die Aufgaben dieses Ehrenamtes einzuführen, fortzubilden und zu beraten.

WIR, als berufserfahrene VereinsbetreuerInnen, beantworten gerne Ihre Fragen im persönlichen Gespräch und bieten konkrete Hilfen an – kostenfrei und auf Wunsch auch anonym. Wir unterliegen der Schweigepflicht.

WIR informieren Sie gern.


"Essen auf Rädern" mal anders:

Auswahl wie im Restaurant!

Sie können oder wollen nicht täglich selbst kochen?
Sie benötigen Diät- oder Schonkost?
Sie möchten trotzdem in den eigenen vier Wänden, in gewohnter Umgebung, ein möglichst selbständiges Leben führen?

Der ARV-Mahlzeitendienst „Essen auf Rädern“ löst das Problem:
Sie wählen aus einer umfangreichen Speisenkarte mit rund 30 (!) schmackhaften Gerichten jeweils für eine Woche Ihre Lieblingsspeisen aus.

Die Normal-, Diät- oder Schonkost-Menüs werden Ihnen dann täglich warm ins Haus gebracht. Auf Wunsch helfen wir Ihnen auch bei der Nahrungseinnahme.

Wir kommen täglich! Bitte lassen Sie sich beraten!
Gerne senden wir Ihnen die umfangreiche ARV-Speisenkarte zu.

Sie können auch nebenstehen rechts unter Downloads eine Beispiel-Speisenkarte sowie einen Musterbestellschein und eine Anleitung dazu downloaden. Die Speisenfolge und die Preise können sich ändern. Bitte fragen Sie an Ihrer ARV-Dienststelle nach!

Am besten vereinbaren Sie bald ein kostenloses, unverbindliches Probeessen!


Hilfe und Service auf Knopfdruck
Leben Sie allein? Und haben Sie manchmal Angst vor einem Notfall?

Möchten Sie sicher sein,
dass Sie jederzeit Hilfe bekommen,
dass Sie im Ernstfall nicht stunden- oder tagelang hilflos in der Wohnung liegen?
Dann brauchen Sie den ARV-Hausnotruf. Das System ist rund um die Uhr für Sie da. Knopfdruck genügt!

Über einen sogenannten Funkfinger, der um den Hals oder am Handgelenk getragen wird, können Sie jederzeit und von jedem Ort Ihrer Wohnung per Knopfdruck eine Sprechverbindung zur ARV-Einsatzzentrale herstellen.

Egal, ob Sie in einer Notsituation Hilfe brauchen oder einfach nur mit jemandem sprechen möchten, das geschulte Personal der Zentrale wird stets die angemessenen Maßnahmen für Sie einleiten.

Den ARV-Hausnotruf können Sie an allen ARV-Dienststellen beantragen! Die Kosten übernimmt häufig die Pflegekasse.


Selbstständig bleiben -
mit dem mobilen sozialen Hilfsdienst
Sie können verschiedene Tätigkeiten im und ums Haus herum nicht mehr selbst verrichten?
Sie brauchen stundenweise Betreuung und Hilfe?
Sie sind nicht in der Lage, allein das Haus zu verlassen?
Sie möchten trotzdem noch nicht ins Heim?

Dann ist der mobile soziale Hilfsdienst des ARV das Richtige für Sie. Unsere Helferinnen und Helfer stehen Ihnen gern zur Seite bei Körperpflege und Hygiene, bei Zubereitung und Einnahme von Mahlzeiten, bei alltäglichen Verrichtungen im Haushalt, bei Arbeiten in Haus und Garten, bei Einkäufen und Besorgungen, bei Behördengängen und Arztterminen, bei Besuchen oder Spaziergängen, bei Fahrten zur Schule und zum Arbeitsplatz oder zu Veranstaltungen aller Art, bei Ausflügen und Reisen.

Die genannten Hilfen werden auch vorübergehend zur Vertretung betreuender Angehöriger gewährt, damit z. B. deren Urlaubspläne nicht unerfüllbare Wunschträume bleiben müssen.Körperpflege, bei Verrichtungen im Haushalt, bei Besorgungen und Unternehmungen.

Wir möchten, dass Sie so lange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben führen können und sind 24 Stunden täglich für Sie bereit.

Das brauchen wir



Hier findest Du uns

Allgemeiner Rettungsverband Oberpfalz e. V. (ARV)
Parksteiner Str. 15

92637 Weiden i. d. OPf.

Ansprechpartner
Helmut Sturm

Tel: 0961 200-200
Fax: 0961 200-299

E-Mail: verwaltung@arv-oberpfalz.de



Bist DU dieser HELD?

Vervollständige jetzt Dein Profil und stelle Dich und Deine Organisation einem breiten Publikum vor, um große Aufmerksamkeit und viele Spenden zu erhalten.

Jetzt Profil vervollständigen >>
Woher stammen diese Informationen?

Die Informationen zu diesem Helden stammen von dessen Internetseite.

Logo von Allgemeiner Rettungsverband Oberpfalz e. V. (ARV) aus Weiden i. d. OPf.


Allgemeiner Rettungsverband Oberpfalz e. V. (ARV)
Ansprechpartner:
Helmut Sturm

Parksteiner Str. 15

92637 Weiden i. d. OPf.

Tel: 0961 200-200
Fax: 0961 200-299

Mail:
verwaltung@arv-oberpfalz.de
Webseite:
www.arv-regensburg.de
Spendenquittung: keine Angabe