Haus der Natur Biologische Station im Rhein-Kreis Neuss e.V.


Dormagen, Nordrhein-Westfalen
Kategorien: Kategorie Bildung Kategorie Umwelt Kategorie Kunst & Kultur 
Das sind wir

Die kontinuierliche Betreuung und Entwicklung naturschutzwürdiger Gebiete ist die Kernaufgabe der Biologischen Station. Diese Aufgabe kann nur durch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit aller Landnutzer erfolgreich bewältigt werden. Dies geschieht mit Offenheit, Objektivität, Sachverstand und Präsenz im Gelände. Seit Jahrhunderten wird die Kulturlandschaft ständig verändert. Viele schutzwürdige Lebensräume mit ihren Pflanzen und Tieren, wie Streuobstwiesen, artenreiche Grünländer, Heiden, Ackerwildkrautgesellschaften und Kopfweidenbestände, sind überhaupt erst durch Bewirtschaftung geschaffen worden. Solche Veränderungen in der Landschaft schaffen immer wieder neue Aufgaben, deren Bewältigung innovatives Denken und Handeln erfordert. Das Beharren auf bewährten Methoden allein reicht auf Dauer nicht aus. Zusätzlich müssen neue Strategien der Landschaftsnutzung und -gestaltung erarbeitet und umgesetzt werden. Gezieltes Handeln erfordert eine gesicherte Wissensgrundlage. Die Erhebung landschaftsbezogener Daten und die wissenschaftliche Erfassung der Veränderungen in der Landschaft sind notwendige Grundlagen für die Arbeit der Station. Langfristige Konzepte werden durch Erfolgskontrollen in Form regelmäßiger Erfassung ausgewählter Tier- und Pflanzenarten (Bioindikation) begleitet. Dieses Vorgehen hilft, frühzeitig unerwünschte Veränderungen zu erkennen, passgenaue Lösungen zu erarbeiten und in die Praxis umzusetzen.

Das machen wir

Ökokonto Dormagen
Unter diesem Begriff hat man das gemeindliche Ausgleichskonzept der Stadt Dormagen zu verstehen, durch dessen Anwendung im Rahmen der Eingriffsregelung notwendig werdende Ausgleichsmaßnahmen gezielt und ökonomisch wie auch ökologisch effizient durchgeführt werden können. Die Biologische Station hat das Ausgleichskonzept für die Stadt Dormagen erstellt und berät die Stadt bei der Umsetzung.


Bestandteile des Ausgleichskonzeptes
Die wesentlichen Bestandteile dieses Ausgleichskonzeptes stellen die Ausgleichsplanung, der Ausgleichspool sowie das eigentliche Ökokonto dar.

Im Rahmen der Ausgleichsplanung wurden geeignete Landschaftsräume ermittelt, in denen Ausgleichsmaßnahmen konzentriert durchgeführt werden sollen. Durch die Maßnahmenbündelung in Gebieten mit hohem naturschutzfachlichen Potential kann eine effiziente Wirkung der Maßnahmen und somit auch der benötigten Finanzmittel erzielt werden. Die Konzentration in so genannten Suchräumen ermöglicht der Stadt eine zukunftsorientierte städtebauliche Entwicklung, die auch anderen Nutzungsansprüchen langfristig gerecht werden kann. Für die einzelnen Suchräume, beispielsweise „Wahler Berg und Hannepützheide“ wurden einzelne Zielkonzeptionen erstellt, die eine naturschutzfachlich sinnvolle und landschaftsraumbezogene Entwicklung sowie die dazu geeigneten Maßnahmen darstellt. Der Ausgleichspool beinhaltet die tatsächlich zur Verfügung stehenden Flächen. Auch bei der Auswahl geeigneter Flächen sowie zur Konzeption geeigneter Maßnahmen berät die Biologische Station die Stadt Dormagen. Das Ökokonto dient der Verrechnung der vorab durchgeführten Ausgleichsmaßnahmen mit den nachträglich zuzuordnenden Eingriffen. Für diese Zuordnung kommt ein einheitliches Bewertungsverfahren zur Anwendung, dass in Abstimmung mit Stadt und Kreisverwaltung erstellt wurde.

Das brauchen wir



Hier findest Du uns

Haus der Natur Biologische Station im Rhein-Kreis Neuss e.V.
Kloster Knechtsteden

41540 Dormagen

Ansprechpartner
Michael Stevens

Tel: 02133 50 23 0
Fax: 02133 50 23 16

E-Mail: info@biostation-neuss.de



Bist DU dieser HELD?

Vervollständige jetzt Dein Profil und stelle Dich und Deine Organisation einem breiten Publikum vor, um große Aufmerksamkeit und viele Spenden zu erhalten.

Jetzt Profil vervollständigen >>
Woher stammen diese Informationen?

Die Informationen zu diesem Helden stammen von dessen Internetseite.

Logo von Haus der Natur Biologische Station im Rhein-Kreis Neuss e.V. aus Dormagen


Haus der Natur Biologische Station im Rhein-Kreis Neuss e.V.
Ansprechpartner:
Michael Stevens

Kloster Knechtsteden

41540 Dormagen

Tel: 02133 50 23 0
Fax: 02133 50 23 16

Mail:
info@biostation-neuss.de
Webseite:
www.biostation-neuss.de
Spendenquittung: keine Angabe