DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V.


Würzburg , Bayern
Kategorien: Kategorie Gesundheit Kategorie Kinder Kategorie Jugendliche Kategorie Menschen mit Behinderung Kategorie Seelsorge Kategorie Ernährung 
Das sind wir

Millionen Kranke und Ausgestoßene haben durch die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) medizinische Behandlung oder soziale Unterstützung bekommen. Gegründet hat sich der eingetragene Verein im Jahr 1957 als „Deutsches Aussätzigen-Hilfswerk“. Seitdem leistet die DAHW – unabhängig von politischen oder konfessionellen Überzeugungen – nachhaltige Hilfe für kranke und ausgegrenzte Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern.
Anfang 2003 hat sich der Verein umbenannt, um den Schwerpunkt Tuberkulose auch im Namen darzustellen. Das Kürzel DAHW wird zur besseren Wiedererkennung bei Spendern und langjährigen Förderern weiter verwendet.

Das machen wir

Hilfsprojekte der DAHW richten sich nach den Bedürfnissen vor Ort und umfassen eine sehr große Bandbreite: von der Unterstützung einzelner Krankenhäuser über die Ausbildung des staatlichen Gesundheitspersonals bis hin zur Förderung von Behinderten und Ausgestoßenen. In den Projekten arbeitet die DAHW mit Kirchen, anderen Hilfsorganisationen oder mit staatlichen Gesundheitsbehörden zusammen. Eigene, zumeist einheimische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort sichern die Nachhaltigkeit der Arbeit und achten auf eine sparsame Verwendung der eingesetzten Hilfsgelder. In vielen Projekten sind inzwischen auch ehemalige Patientinnen und Patienten für die DAHW tätig. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Hilfe für Opfer der Armutskrankheiten in Asien, Afrika und Südamerika.

Das brauchen wir

Wenn Sie die Arbeit der DAHW unterstützen, werden Sie unser Partner / unsere Partnerin im globalen Einsatz gegen Krankheiten der Armut. Gemeinsam können wir noch mehr Menschen das Leben retten oder sie vor Behinderung und Ausgrenzung bewahren.

Hier findest Du uns

DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V.
Mariannhillstraße 1c

97074 Würzburg

Ansprechpartner
Burkard Kömm

Tel: +49 (0)931 - 79480
Fax: +49 (0)931 - 7948160

E-Mail: info@dahw.de



Bist DU dieser HELD?

Vervollständige jetzt Dein Profil und stelle Dich und Deine Organisation einem breiten Publikum vor, um große Aufmerksamkeit und viele Spenden zu erhalten.

Jetzt Profil vervollständigen >>
Woher stammen diese Informationen?

Die Informationen zu diesem Helden stammen von dessen Internetseite.

Logo von DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V.   aus Würzburg


DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V.
Ansprechpartner:
Burkard Kömm

Mariannhillstraße 1c

97074 Würzburg

Tel: +49 (0)931 - 79480
Fax: +49 (0)931 - 7948160

Mail:
info@dahw.de
Webseite:
www.dahw.de
Spendenquittung: keine Angabe