Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Saarbrücken e.V.
Die Lobby für Kinder

Saarbrücken, Saarland
Kategorien: Kategorie Kinder Kategorie Gewaltopfer Kategorie Jugendliche 
Das sind wir

Der Kinderschutzbund Ortsverband Saarbrücken wurde am 18. April 1983 gegründet.

Der Verein ist gemeinnützig, rechtlich selbstständig, parteilich und konfessionell ungebunden. Er finanziert sich aus staatlichen Zuschüssen, Spenden, Bußgeldzuweisungen und Mitgliedsbeiträgen.

Zurzeit hat der Kinderschutzbund Saarbrücken 449 Mitglieder, von denen etwa 170 Personen regelmäßig - manche in mehreren Projekten - ehrenamtlich mitarbeiten. Im letzten Jahr engagierten sich die aktiven Mitglieder mehr als 12.000 Stunden ehrenamtlich für gemeinnützige Projekte des Kinderschutzbundes.

Fest angestellt sind ein Geschäftsführer, drei Erziehungswissenschaftlerinnen, drei Projektleiterinnen und eine Sekretärin. Auf Honorarbasis arbeiten 11 Fachkräfte aus dem pädagogischen und psychologischen Bereich.

Das machen wir

Beratung

Das Elterntelefon

Wenn Sie nicht mehr weiter wissen. Wir helfen und beraten.

Eltern sind bereit, alles für ihre Kinder zu tun. Und doch gibt es Situationen, in denen sie weder ein noch aus wissen. Wenn Sie ratlos sind oder Hilfe suchen, rufen Sie uns an. Am Elterntelefon können Sie über Ihre Probleme sprechen und gemeinsam mit uns nach Lösungen suchen. Den ersten Schritt machen jedoch Sie, mit einem Anruf.

Sie können das Elterntelefon über die bundesweite Telefonnummer sowohl vom Festnetz als auch vom Handy aus kostenlos erreichen, schnell und unkompliziert. Wenn Sie uns aus dem Festnetz anrufen, sprechen Sie mit Beratern ganz in Ihrer Nähe. Wir informieren Sie auch über regionale Hilfs- und Beratungsangebote. Auch anderen an der Erziehung Beteiligte helfen wir vertrauensvoll bei ihren Fragen. Die Gespräche werden vertraulich behandelt und alle Anrufer können anonym bleiben. Unsere ausgebildeten BeraterInnen, die auf die Probleme von Eltern geschult sind, unterliegen der Schweigepflicht. Sie erhalten begleitend zu ihrer Tätigkeit regelmäßige Supervisionen und Fortbildungen.
Die bundesweiten Beratungszeiten sind:
Montag bis Freitag 9.00 - 11.00 Uhr
Dienstag u. Donnerstag 17.00 - 19.00 Uhr

Seit 2001 bietet der Kinderschutzbund O.V. Saarbrücken das Angebot Elterntelefon an, als Mitglied im Verein „Nummer gegen Kummer e.V.", Dachverband des bundesweiten Netzwerkes Elterntelefon.


Kinder- und Jugendtelefon (KJT)
Das Kinder- und Jugendtelefon (KJT) Saarbrücken ist ein Angebot des Deutschen Kinderschutzbundes Ortsverband Saarbrücken e.V. in Zusammenarbeit mit Nummer gegen Kummer e.V.

Wir bieten allen Kindern und Jugendlichen anonym und kostenfrei Beratung, Trost und Hilfe durch speziell dafür ausgebildete ehrenamtliche Mitarbeiter/innen an. Denn über Probleme reden hilft. Immer!

Der Kinderschutzbund Ortsverband Saarbrücken betreibt eines von 96 bundesweiten KJT's, die in der Dachorganisation "Nummer gegen Kummer e.V." zusammengeschlossen sind.

Im Jahr 2009 wurden in Saarbücken 9152 Anrufe entgegen genommen, davon wurden 2 581 Beratungen und 6571 sonstige Gespräche durchgeführt. Das Spektrum der Anrufe reicht von alltäglicher Problembewältigung bis zur konkreten Hilfe in Krisensituationen.

Die Telefone sind montags bis samstags von 14.00 bis 20.00 Uhr besetzt.

Wir nehmen Anrufe aus dem saarländischen Festnetz sowie einen Teil der Handy-Anrufe aus ganz Deutschland kostenfrei entgegen unter der bundesweiten Rufnummer 0800-1110333.


Jugendliche beraten Jugendliche (JbJ)
"Jugendliche beraten Jugendliche" ist seit 2008 unser erweitertes Beratungsangebot des Kinder- und Jugendtelefons in Zusammenarbeit mit der Nummer gegen Kummer e.V. .

Nach einer halbjährigen Ausbildung zum Berater/in sind die Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren jeden Samstag von 14–20 Uhr telefonisch für Euch da! Sie nehmen Eure Themen, Sorgen, Nöte und Fragen ernst und versuchen gemeinsam mit Euch Lösungen für Eure Probleme zu finden. Die Beratungen sind kostenfrei, anonym und absolut vertraulich.

Unter der Telefonnummer 0 800-111 0 333 ist das JbJ Saarbrücken zu den Beratungszeiten in jedem Fall vom Festnetz aus zu erreichen. Denn wenn Kinder und Jugendliche vom Handy aus anrufen, werden sie an einen freien Standort des Kinder- und Jugendtelefons in Deutschland weitervermittelt. Da kann es passieren, dass es dort kein Jugendberatungsteam gibt.


Familien und Erziehungsberatung
Das kostenfreie Angebot umfasst Erstbetreuung, Vermittlung von weiterführenden Hilfen sowie Beratung und Begleitung durch pädagogisch-psychologische Fachkräfte. Die Beratung beruht auf den Prinzipien der Freiwilligkeit und Vertraulichkeit. Entlastungsangebote werden gemeinsam mit den Ratsuchenden und gegebenenfalls in Kooperation mit anderen Institutionen erarbeitet.

Die Ratsuchenden können in der Beratung erfahren wie entlastend es wirkt, sich einmal auszusprechen und dabei auf einen Gesprächspartner zu treffen, der sich Zeit nimmt und der es versteht, den Blick auf all das zu lenken, was auch „gut läuft“. In ihrer Konzentration auf das Problem übersehen z.B. Eltern oftmals die positiven Eigenschaften und Stärken ihrer Kinder. Mit Blick auf die Ressourcen der Familie lassen sich jedoch gerade auch hier Möglichkeiten der Problemlösung finden.


Offene Sprechstunde an Grundschulen
Ein Beratungsangebot für Schülerinnen, Schüler, Eltern sowie Lehrpersonal

Seit wann gibt das Projekt? 2000 starteten wir mit der Ostschule. 2003 wurde das Angebot auf 10 Grundschulen ausgedehnt und seit 2007 konnten weitere 10 Schulen hinzukommen. Aktuell sind wir an 19 Grundschulen in Saarbrücken.

Wann findet die Beratung statt? Wärend der Schulzeit einmal pro Woche für eine Stunde im Vormittagsbereich.


Prävention

Elternkurs Starke Eltern-Starke Kinder®
Der Elternkurs richtet sich an alle Eltern und ist eine Kombination aus Theorievermittlung und Selbsterfahrung.

Bewährt haben sich Gruppen von Eltern, die Kinder unterschiedlichen Alters haben, da dieses den Austausch und die gegenseitige Unterstützung der Eltern fördert.
Es besteht allerdings die Möglichkeit Kurse mit Schwerpunkt Pubertät, Kleinkindererziehung sowie Patchwork-Familie anzubieten. Die Kurse werden auch für türkisch-sprachige Eltern angeboten.

Ziele:
Unterstützung und Stärkung der Eltern in ihrer Erziehungsfähigkeit: Der Elternkurs vermittelt ein Modell des anleitenden Erziehens, das heißt, den Eltern soll vermittelt werden, wie sie ihre Erziehungsfunktion und -Verantwortung gemeinsam übernehmen können.

Umsetzung des Rechtes der Kinder auf eine gewaltfreie Erziehung: Starke Eltern–Starke Kinder ® erfüllt damit den neu in Artikel 16 des KJHG aufgenommenen Auftrag, Eltern Wege aufzuzeigen, Konflikte in der Familie gewaltfrei zu lösen.
Präventiv versucht der Elternkurs, psychischer und physischer Gewalt in der Familie zu be- gegnen.


Kurs Starke Großeltern–Starke Kinder®
Für Großeltern ist manches leichter – sie haben keine Erziehungsverantwortung.

Für Großeltern ist manches schwerer –
es sind immer drei Generationen im Spiel.

Enkelkinder machen Großeltern glücklich!?

Bei aller Freude an den Enkeln kann es ganz schön schwierig sein, als Großmutter oder Großvater den richtigen Platz in der „Großfamilie” zu finden, den verschiedenen Anforderungen gerecht zu werden und sich selbst nicht zu vergessen.

Im Kurs Starke Großeltern – Starke Kinder® erfahren Sie dabei Unterstützung. Sie können entdecken, dass Sie viele Möglichkeiten haben, mit Erfahrung und Gelassenheit die ganze Familie zu stärken und das Zusammensein mit den Enkeln zu genießen.

Ansonsten freuen wir uns auch über jede hilfreiche Hand, vor allem als Unterstützung für die Gestaltung von Kinderfesten.


Was ist ein Ermutigungskurs?
In diesem Kurs haben Kinder die Möglichkeit, in einer spielerischen Art, sich ihren Stärken und Fähigkeiten bewusst zu werden.

Anhand der Geschichte „Das Mäuschen, der Drache und ich“ lernen sie immer mehr zu erkennen, „wo bin ich piepsig wie ein Mäuschen und wo verhalte ich mich wie ein Drache“ UND „Wie kann ich immer mehr ICH werden?“

Sie lernen kleine Schritte in die Eigenverantwortung und werden so mutiger und innerlich stärker.


Selbstverteidigung und Selbstbehauptung
Kurse für Mädchen und Jungen

"Was können wir für die Sicherheit unseres Kindes tun?" Diese Frage beschäftigt wohl alle Eltern.

Und gerade dann, wenn wieder Schreckensmeldungen von Verbrechen an Kindern in den Medien kursieren, wird das Thema aktuell.

In diesem Selbstverteidigungskurs lernen die Kinder:
  • Gefahrenorte und Täterprofile kennen 
  • selbstbewusstes Auftreten 
  • die Bedeutung der Körpersprache und der Stimme
  • den richtigen Einsatz verbaler Mittel (Rollenspiele)
  • Selbstverteidigung auf dem Schulhof und im Notfall
  • konsequentes Verhalten zum Aufzeigen der Grenzen
  • effektive Selbstbehauptungsstrategien zur Prävention (Vorbeugung)


Mut tut Kindern gut! Weder Mäuschen noch Drache
In diesem Ermutigungstraining haben Kinder die Möglichkeit, in einer spielerischen Art, sich ihren Stärken und Fähigkeiten bewusst zu werden. Anhand der Geschichte „Das Mäuschen, der Drache und ich“ lernen sie immer mehr zu erkennen, „wo bin ich piepsig wie eine Mäuschen und wo verhalte ich mich wie ein Drache“ und „Wie kann ich immer mehr ICH werden?“ Sie lernen kleine Schritte in die Eigenverantwortung und werden so mutiger und innerlich stärker.




Das brauchen wir

Der Kinderschutzbund Saarbrücken braucht viele Förderer und Unterstützer.
Die Projekte, die der Kinderschutzbund Saarbrücken anbietet, werden nicht oder nur zu einem Teil von der öffentlichen Hand gefördert. Deshalb sind wir auf private Spenden angewiesen, um mit unseren Projekten Kinder und Familien, die in Not geraten sind, zu unterstützen.

Ihre Zuwendungen sind weit mehr als eine finanzielle Unterstützung: Sie zeigen Kindern und Familien, dass sie mit Ihren Problemen nicht alleingelassen werden. Als Spender können Sie sicher sein, dass wir Ihre Spende ausschließlich zum Wohle der Kinder einsetzen.

Der Kinderschutzbund Saarbrücken ist ein gemeinnützig anerkannter Verein, damit ist Ihre Spende steuerlich absetzbar. Als Nachweis für Ihre Spende bis zu einer Höhe von 200,00 EUR genügt beim Finanzamt der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung eines Kreditinstituts (§50 Abs. 2 Nr. 2 Buchst. b EStDV). Aus der Buchungsbestätigung müssen Name und Kontonummer oder ein sonstiges Identifizierungsmerkmal des Auftraggebers und des Empfängers, der Betrag, der Buchungstag sowie die tatsächliche Durchführung der Zahlung ersichtlich sein.



Ihre Mithilfe


Für die Kinderbetreuung an Samstagen suchen wir ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Mit Kindern von 3 bis 10 Jahren wird gespielt, gebastelt oder ihnen wird vorgelesen. Für diese Arbeit brauchen Sie außer Freude an der Betreuung von Kindern keinerlei Vorraussetzungen mitzubringen.


Für das Förderprojekt für Vor- und Grundschulkinder
suchen wir Ehrenamtliche, die an Saarbrücker Grundschulen in Absprache mit dem Lehrpersonal Schülerinnen und Schülern beim Lesen, Rechnen oder bei den Hausaufgaben helfen.

Besonderer Bedarf besteht an den Grundschulen: Am Ordensgut, Albert-Schweitzer-Schule, Folsterhöhe, Herrensohr, Kleinblittersdorf, Rodenhof, St.Arnual, Turmschule, Weyersberg und Wickersberg.

Hier findest Du uns

Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Saarbrücken e.V.
Am Schloßberg 3

66119 Saarbrücken

Ansprechpartner
Gerda Scheel

Tel: 0681 | 3 25 33
Fax: 0681 | 9 38 64 17

E-Mail: info@kinderschutzbund-saarbruecken.de



Bist DU dieser HELD?

Vervollständige jetzt Dein Profil und stelle Dich und Deine Organisation einem breiten Publikum vor, um große Aufmerksamkeit und viele Spenden zu erhalten.

Jetzt Profil vervollständigen >>
Woher stammen diese Informationen?

Die Informationen zu diesem Helden stammen von dessen Internetseite.

Logo von Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Saarbrücken e.V. aus Saarbrücken


Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Saarbrücken e.V.
Ansprechpartner:
Gerda Scheel

Am Schloßberg 3

66119 Saarbrücken

Tel: 0681 | 3 25 33
Fax: 0681 | 9 38 64 17

Mail:
info@kinderschutzbund-saarbruecken.de
Webseite:
www.kinderschutzbund-saarbruecken.de
Spendenquittung: keine Angabe