AKARSU e.V.
Bildung, Qualifizierung, Beschäftigung und Gesundheit

Berlin, Berlin
Kategorien: Kategorie Bildung Kategorie Gesundheit Kategorie Integration 
Das sind wir

AKARSU e.V. steht schon seit sehr langer Zeit für die Förderung, Forderung und Stärkung von Frauen und Mädchen mit Migrationshintergrund in Berlin. Bildung und Gesundheit sind für alle Menschen zwei sehr wichtige Aspekte, die es zu unterstützen, zu schützen und zu verbessern gilt.

AKARSU e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, besonders Frauen und Mädchen mit Migrationshintergrund in ihren Potenzialen und Kompetenzen zu stärken und ihnen so einen Weg zu mehr Unabhängigkeit, Selbstbewusstsein und Stärke zu zeigen.

1984 wurde der Verein unter dem Namen „Mädchen- und Frauenetage“ gegründet.

Die Gründerinnen des Vereins waren Mitarbeiterinnen aus verschiedenen Beratungsstellen. Sie hatten festgestellt, dass eine nur auf die Bedürfnisse der Frauen mit Migrationshintergrund ausgerichtete Einrichtung erforderlich war.

Es war die vordergründige Intention der Gründung, den Frauen eine Anlaufstelle anzubieten, wo sie sich vor allem mit gesundheitlichen und geschlechtspezifischen Themen beschäftigen konnten.

Die Gründung einer von Männern unabhängigen Frauenetage basierte auf folgenden Aspekten:

  • durch die besonderen migrationsbedingten Lebenssituationen ist der frauenspezifische Erfahrungsaustausch erschwert
  • durch die gesellschaftliche Umstände ist es für Frauen oft nicht möglich, sich selbstbestimmt zu orientieren
  • eine reine Frauenetage wird von Seiten der Frauen anerkannt, akzeptiert und angenommen

Eine reine Frauenetage erlaubt es zudem auch strenggläubigen Frauen unsere Einrichtung aufzusuchen.

Die Ziele der Mädchen- und Frauenetage waren dieGesundheitsberatung und –förderung, die Unterstützung bei der Familienplanung, Prävention frauenspezifischer Erkrankungen sowie die Linderung migrationsbedingter psychosomatischer Krankheiten.

Ferner wurde der Bedarf an muttersprachlichem Fachpersonal im Gesundheitsbereich und das Fehlen von Bildungsmaßnahmen für junge Frauen mit Migrationshintergrund erkannt.

Über die Erlangung von Wissen, spezifische Vorbereitung auf einen Beruf und das Erreichen eines Berufsabschlusses bietet sich die Möglichkeit, mehr Gleichberechtigung in der Gesellschaft zu erzielen und als Frau mehr Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein zu entwickeln. Aus diesen Überlegungen heraus entstand 1987 der berufsvorbereitende Grundausbildungslehrgang im Gesundheitsbereich.

Im gleichen Jahr erhielt der Verein seinen neuen Namen AKARSU e.V.

Das Angebot hinsichtlich der Berufsorientierung für junge Frauen mit Migrationshintergrund ohne Schulabschluss war unzureichend. Aufgrund großer sprachlicher Probleme und lückenhafter Schulbildung konnte die Zielgruppe des Vereins bei den bisher bestehenden Maßnahmen nicht berücksichtigt werden. Aus diesem Grund starteten 1998 berufsorientierende Maßnahmen im medizinischen und kaufmännischen Bereich.

AKARSU e.V. zeichnet sich nun seit langen Jahren durch seine sehr niedrigschwellige Arbeit für und mit Frauen mit Migrationshintergrund aus. Mittlerweile kommen Teilnehmerinnen schon in der zweiten bzw. dritten Generation zu uns.

Seit Juli 2010 ist AKARSU e.V. als Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe nach § 75 SGB VIII anerkannt.

Das machen wir

Unsere Leitziele und Leitgedanken sind:

  • Förderung der sprachlichen und sozialen Kompetenzen
  • Förderung der Kommunikation
  • Förderung des kulturellen und sozialen Austauschs
  • Komplementäre Gesundheitsförderung, Gesundheitsprävention und Gesundheitsbildung für Frauen und Mädchen mit Migrationshintergrund
  • Förderung von präventiv und kurativ orientierten Gesundheitsangeboten (salutogenetischer Ansatz)
  • Förderung der sozialen, gesundheitlichen und beruflichen Integration von sozial Benachteiligten mit Migrationshintergrund
  • Ausgleich strukturell bedingter Chancenungleichheit in den Bereichen Bildung, Qualifizierung und Gesundheitsförderung
  • Förderung der beruflichen Qualifikation durch gezielte
  • Bildungsmaßnahmen und Qualifizierungen für diverse Berufe, insbesondere im Gesundheits- und Sozialbereich
  • Stütz- und Förderunterricht, sowie soziale Betreuung von
  • Auszubildenden in verschiedenen Berufen zum Erreichen des Ausbildungszieles und zur Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen
  • Entwicklung, Sicherung und Verbesserung der Qualität aller Leistungen als prioritäre Aufgabe

All unsere Leistungen und Angebote sind:

  • nutzerinnenorientiert
  • qualitätsorientiert
  • innovativ
  • emanzipatorisch orientiert
  • interkulturell kompetent

Gemäß unserer Satzung bieten wir folgende Leistungen an:

  • Interkultureller Kommunikationsort
  • Gesundheitsfördernde Bewegungsangebote
  • Psychosoziale und allgemeine Beratung sowie Veranstaltungen und Seminarangebote zu Gesundheitsthemen
  • Individuelle, bedürfnisorientierte sowie präventive und rehabilitative Angebote
  • Durchführung öffentlicher und vereinsinterner Veranstaltungen, Seminare, Fachtagungen, Kolloquien und Workshops
  • Förderung der sprachlichen Kompetenzen
  • Unterstützung bei der Entwicklung sozialer Kompetenzen
  • Modellprojekte
  • gezielte Maßnahmen der Jugendberufs- und Berufsbildung, insb. für Berufe im sozialen, Gesundheits- und pflegerischen Bereich
  • Weiterbildungsmaßnahmen und Beschäftigungsmaßnahmen
  • Maßnahmen zum nachträglichen Erwerb eines Schulabschlusses
  • Hilfestellung und Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche, bei Bewerbungen und beruflicher Orientierung


Das brauchen wir



Hier findest Du uns

AKARSU e.V.
Oranienstr. 25

10999 Berlin

Ansprechpartner
Sevim Ercan

Tel: 030-61676930

E-Mail: info@akarsu-ev.de



Bist DU dieser HELD?

Vervollständige jetzt Dein Profil und stelle Dich und Deine Organisation einem breiten Publikum vor, um große Aufmerksamkeit und viele Spenden zu erhalten.

Jetzt Profil vervollständigen >>
Woher stammen diese Informationen?

Die Informationen zu diesem Helden stammen von dessen Internetseite.

Logo von AKARSU e.V.  aus Berlin


AKARSU e.V.
Ansprechpartner:
Sevim Ercan

Oranienstr. 25

10999 Berlin

Tel: 030-61676930

Mail:
info@akarsu-ev.de
Webseite:
www.akarsu-ev.de
Spendenquittung: keine Angabe