Rettungshundestaffel FFB e.V.


Emmering, Bayern
Kategorien: Kategorie Tiere Kategorie Katastrophenhilfe 
Das sind wir

Im Frühjahr 2013 gründeten neun Idealisten, darunter national und international erfahrene Einsatzhundeführer, die RHS FFB e.V.

Ziel unserer Staffel ist es, mit den dafür ausgebildeten Mensch-Hund-Teams vermisste Personen zu finden und zu versorgen. Dieses Ehrenamt erfordert ein hohes Maß an Engagement der Mitglieder, denen der Wunsch, Menschen in Not zu helfen, ebenso am Herzen liegt wie die Teamarbeit in der Gruppe und die Liebe zu den Hunden. Wir bilden Hunde für die Trümmer- und die Flächensuche aus. In unserer Staffel finden sich die
unterschiedlichsten Hundetypen und Menschen – vom Anfänger bis zum einsatzfähigen Team!

Das machen wir

Sparten
Prinzipiell suchen Rettungshunde nach menschlicher Witterung. Während der Ausbildung lernen sie, dass es sich „rentiert“, eine gefundene Person beispielsweise durch Verbellen anzuzeigen.

Die Trümmersuche

Nach Gebäudeeinstürzen, Gasexplosionen, Erdrutschen etc. suchen die Hunde meist auf sehr schwer begehbarem Untergrund nach Vermissten. Aus einer Vielzahl an Gerüchen (wie getragener Kleidung oder Essensresten) filtert die Hundenase den menschlichen heraus. Für die Trümmerarbeit werden geländegängige, nicht zu schwere Hunde benötigt, die auch in extremen Stresssituationen nicht die Nerven verlieren und sich - trotz zum Teil großer Ablenkung - auf ihre Arbeit konzentrieren.

Die Flächensuche

Flächenteams kommen beispielsweise zum Einsatz, wenn sich ältere Menschen (verwirrt,
Demenz erkrankt) oder Kinder verlaufen. Hier gilt es, großräumige Gebiete nach Vermissten abzusuchen. Vielfach finden die Einsätze in Waldgebieten, Parkanlagen, Schrebergärten etc. statt. Rettungshunde sind in der Lage, mehrere zehntausend Quadratmeter in kurzer Zeit zu
durchstöbern und hierbei effektiv nach menschlicher Witterung zu suchen.


Neben der reinen Suchausbildung des Hundes stehen auch noch Gerätetraining, Unterordnung und Führigkeitsübungen auf dem Stundenplan. Zusätzlich muss Einiges vom Besitzer in Eigenregie zu Hause erarbeitet werden! Auch der Hundeführer ist gefordert und nimmt regelmäßig an Theorieveranstaltungen teil (Erste-Hilfe Mensch & Hund, Trümmerkunde, Einsatztaktik etc.).




Das brauchen wir

Aktive Mitarbeit
Sind Sie neugierig geworden?

Wir freuen uns jederzeit über Interessierte. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Sie einen Hund besitzen oder ohne Hund mitwirken möchten. Für Letztere gibt es vielfältige Aufgaben, die in einer Rettungshundestaffel übernommen werden können und auch noch Spaß machen, beispielsweise die Koordination von Einsätzen vor Ort oder die Tätigkeit eines Ausbilders.

Haben Sie einen Hund und möchten gerne an einer Schnupperübung teilnehmen?

Dann sollten Sie sich über folgende Punkte Gedanken machen:

Anforderungen an den Hund:
  • Mittlere Größe (nicht zu schwer), sportlicher Typ
  • Gesund
  • Nicht älter als vier Jahre
  • Verträglich mit Artgenossen
  • Aufgeschlossen gegenüber Menschen
  • Gut motivierbar (Futter und/oder Spielzeug)
  • Keine übertriebene Ängstlichkeit/Geräuschempfindlichkeit
  • Ein dem Alter entsprechender guter Gehorsam

Anforderungen an den Menschen:
  • Physisch und psychisch gesund & belastbar
  • Teamfähig
  • Eigenes Auto
  • Zeit
Die Möglichkeit, bei uns bei einem ersten Schnuppertraining mitzumachen, besteht (fast) jederzeit! Sind Sie dann vom Rettungshundevirus infiziert, steigen Sie in das mindestens einmal pro Woche stattfindende Training ein. Die ersten Monate dienen der Entscheidung, ob dieses anspruchsvolle Ehrenamt in Ihr Leben passt.

Bei Interesse an einem Schnuppertraining wenden Sie sich an:

info@rettungshundestaffel-ffb.de

Wir freuen uns auf Sie! 



Unterstützung
Spenden und Bereitstellung von Übungsgeländen

Um eine qualitativ sehr gute Ausbildung gewährleisten zu können, benötigen wir auch ein entsprechendes Equipment (Sicherheitsstiefel, Helme, Einsatzkleidung, Kompasse, GPS-Geräte usw.). Da wir alle ehrenamtlich tätig sind, freuen wir uns jederzeit über kleine und große Geldspenden!

Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Zudem benötigen wir regelmäßig neue Gelände, um unsere Teams optimal auf den Einsatz vorzubereiten. Über Angebote (Wälder, Sägewerke, Abrissgelände, Ziegeleien, Betonwerke etc.) an Trainingsgeländen freuen wir uns riesig!

Hier findest Du uns

Rettungshundestaffel FFB e.V.
Nordendstrasse 77

82275 Emmering

Ansprechpartner
Esther Gruber

E-Mail: info@rettungshundestaffel-ffb.de



Bist DU dieser HELD?

Vervollständige jetzt Dein Profil und stelle Dich und Deine Organisation einem breiten Publikum vor, um große Aufmerksamkeit und viele Spenden zu erhalten.

Jetzt Profil vervollständigen >>
Woher stammen diese Informationen?

Die Informationen zu diesem Helden stammen von dessen Internetseite.

Logo von Rettungshundestaffel FFB e.V. aus Emmering


Rettungshundestaffel FFB e.V.
Ansprechpartner:
Esther Gruber

Nordendstrasse 77

82275 Emmering

Mail:
info@rettungshundestaffel-ffb.de
Webseite:
www.rettungshundestaffel-ffb.de
Spendenquittung: keine Angabe