Deutsch-Türkische Gesellschaft e.V. Berlin


Berlin, Berlin
Kategorien: Kategorie Integration Kategorie Kunst & Kultur Kategorie Aufklärung 
Das sind wir

Ziel und Zweck der Gesellschaft ist die Förderung des Völkerverständigungsgedanken
sowie die Verbesserung der Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei. Dies soll dadurch erreicht werden, dass das Interesse für die Kenntnis über die Türkei gefördert wird und die Deutsch-Türkischen Beziehungen auf persönlicher Ebene dahingehend vertieft werden, dass kulturelle und gesellschaftliche Bindungen verfestigt werden und Integration gefördert wird. Außerdem soll der Dialog zwischen anderen Vereinen und Organisationen, welche vergleichbare gemeinnützige Zielsetzungen verfolgen, unterstützt und gefördert werden. Die Gesellschaft ist überparteilich. Soweit religiöse und parteipolitische Themen behandelt werden, enthält sie sich jeglicher religiöser und parteipolitischer Betätigungen bzw. Bewertungen. Niemand wird wegen seiner Religion, Abstammung und Rasse sowie seines Geschlechts benachteiligt oder bevorzugt.

Das machen wir

Mit der modernen Türkei, die von Mustafa Kemal im Jahre 1923 gegründet wurde, bestehen vielfältige politische und gesellschaftliche Beziehungen. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Türkei Mitglied des Europarates der Nato, der WEU, der UNO, der OECD und anderer multilateraler Organisationen. Die schon aus dem 17. Jahrhundert mit wachsender Intensität bestehenden freundschaftlichen Beziehungen sind in den letzten 40 Jahren weiter ausgebaut worden.Millionen Deutscher besuchen in der Zwischenzeit das Land als Touristen, als Geschäftsleute oder als dauerhafte Residenten. Weit über drei Millionen Menschen türkischer Abstammung leben in der Bundesrepublik Deutschland. Zwischen Deutschland und der Türkei besteht ein jährliches Handelsvolumen von über 32 Milliarden Euro, mit wachsender Tendenz. Diese Zahl hat sich in den letzten zehn Jahren mehr als vervierfacht. Dabei hat Deutschland im Jahr 2011 Exporte im Wert von 20 Milliarden in die Türkei ausgeführt. Rund 5.000 deutsche Unternehmen sind entweder direkt oder über Partnerschaften in der Türkei tätig. Deutschland ist zunehmend ein unmittelbares Investitionsziel türkischer Unternehmen und Finanzinstitutionen. 2011 betrug das Exportvolumen nach Deutschland rund 11,7 Milliarden Euro.In den folgenden Texten bieten wir unter den Stichworten „Meilensteine", „Standpunkte" und „Visa-Bedinungen" Einschätzungen, Hintergründe und Meinungen zu den deutsch-türkischen Beziehungen und der Bedeutung der modernen Türkei für uns und Europa.

Das brauchen wir

Mitglied werden
Sie haben Interesse an der Entwicklung der Deutsch-Türkischen Beziehungen und möchten Mitglied der Deutsch-Türkischen Gesellschaft werden? Als Mitglied werden Sie zu allen unseren Veranstaltungen eingeladen und können daran kostenfrei teilnehmen. Außerdem lassen wir allen unseren Mitgliedern jährlich eine Zuwendungsbescheinigung über die geleisteten Mitgliedsbeiträge oder Spenden zukommen. Diese können Sie mit Ihrer Steuererklärung einreichen und anrechnen lassen. Bei weiteren Fragen können Sie uns gerne jederzeit unter der Rubrik Kontakt telefonisch oder per E-Mail erreichen.Wir freuen uns, Sie schon bald bei uns begrüßen zu können!

Hier findest Du uns

Deutsch-Türkische Gesellschaft e.V. Berlin
c/o Partake AG, Kurfürstendamm 194

10707 Berlin

Ansprechpartner
Dr. h.c. Gerd Andres

Tel: 030-2804880
Fax: 030-28048828

E-Mail: info@partake.de



Bist DU dieser HELD?

Vervollständige jetzt Dein Profil und stelle Dich und Deine Organisation einem breiten Publikum vor, um große Aufmerksamkeit und viele Spenden zu erhalten.

Jetzt Profil vervollständigen >>
Woher stammen diese Informationen?

Die Informationen zu diesem Helden stammen von dessen Internetseite.

Logo von Deutsch-Türkische Gesellschaft e.V. Berlin aus Berlin


Deutsch-Türkische Gesellschaft e.V. Berlin
Ansprechpartner:
Dr. h.c. Gerd Andres

c/o Partake AG, Kurfürstendamm 194

10707 Berlin

Tel: 030-2804880
Fax: 030-28048828

Mail:
info@partake.de
Webseite:
www.deutsch-türkische-gesellschaft.de
Spendenquittung: keine Angabe