CED Stiftung Christlicher Entwicklungsdienst


München, Bayern
Kategorien: Kategorie Bildung Kategorie Kinder Kategorie Menschenrechte Kategorie Jugendliche Kategorie Seelsorge Kategorie Katastrophenhilfe Kategorie Familie 
Das sind wir

Der Christliche Entwicklungsdienst, kurz CED genannt, wurde im Jahr 1992 von der Tropenärztin Dr. med. Susanne Pechel gegründet. In den ersten Jahren wuchs der CED im Schoß der Kapuzinerpfarrei St. Joseph in München-Schwabing auf und konnte von dort aus seine weltweite Hilfe ausüben. Von Jahr zu Jahr wuchs die Zahl der Helfer, Spender und Hilfsprojekte beständig an, so dass der CED im Jahr 2005 in eine Stiftung überführt wurde. Mehr als 2.000 Förderer und 200 Helfer deutschlandweitHeute zählt der CED deutschlandweit rund 2.000 aktive Förderer und 200 ehrenamtliche Helfer, die durch private Spenden und Hilfsaktionen die  humanitäre Hilfe auf den Projekten in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa ermöglichen.

Der CED ist eine gemeinnützige StiftungDer Christliche Entwicklungsdienst (CED) ist eine gemeinnützige Stiftung mit Hauptsitz in München. Die Stiftung wurde durch die Regierung von Oberbayern als gemeinnützige Stiftung des Bürgerlichen Rechts gemäß §§ 80, 81 des Bürgerlichen Gesetzbuches anerkannt. Durch die Stiftungsstruktur wird die Hilfeleistung für die vielen Bedürftigen stabilisiert und abgesichert. Der Christliche Entwicklungsdienst wird von der Stiftungsaufsicht der Regierung von Oberbayern und einem Wirtschaftsprüfer kontrolliert. Er bekommt weder staatliche noch kirchliche Zuschüsse und finanziert seine Hilfeleistung ausschließlich durch Privatspenden. Der CED ist wegen der Förderung des gemeinnützigen Zwecks, der Entwicklungszusammenarbeit nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamtes München für Körperschaften St. Nr. 143/235/01840 vom 07.10.2013 für die Jahre 2010 bis 2012 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer und nach § 3 Nr. 6 GeWStG von der Gewerbesteuer befreit.

Persönlicher Kontakt zu allen Hilfsprojekten
Um den persönlichen Kontakt zu den Armen und den Projektpartnern vor Ort zu stärken und gemeinsam nach neuen Möglichkeiten der Hilfeleistung zu suchen, besuchen ehrenamtliche CED-Helfer – regelmäßig und auf eigene Kosten – die Hilfsprojekte vor Ort und überzeugen sich gleichzeitig bei ihren Aufenthalten von dem zweckgebundenen Einsatz der Spendengelder. 

Das Ziel ist „Hilfe zur Selbsthilfe“
„Hilfe zur Selbsthilfe“ ist das Ziel. Die CED-Hilfsprojekte liegen in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa. Die Art der Hilfeleistung durch den CED ist vielseitig und beinhaltet den Bau von Armenhäusern, Krankenstationen, Schulen, Ausbildungszentren, Brunnen und Bewässerungssystemen, Behindertenheimen sowie Entwicklungshilfearbeiten im Rahmen der Obdachlosenhilfe, Gesundheitserziehung, Schulausbildung, HIV/AIDS-Hilfe und der Betreuung von AIDS-Waisen. 

Stärkung bestehender Infrastrukturen durch einheimische Projektpartner
Die Hilfsprojekte des CED werden ausschließlich durch einheimische Kräfte bzw. Entwicklungshelfer geleitet, die seit vielen Jahren vor Ort leben und somit in ihrer Hilfeleistung auf gefestigte und gewachsene Strukturen im Land zurückgreifen können. Durch die Unterstützung der einheimischen Kräfte stärkt der CED die gewachsenen Infrastrukturen vor Ort und fördert damit eine „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Das machen wir

Unser Motto: "Miteinander helfen"Im CED setzen Christen aller Konfessionen und Humanisten mit christlichen Grundwerten ihre persönlichen Fähigkeiten und Möglichkeiten dazu ein, Menschen in den armen Ländern in ihren existentiellen Nöten zu unterstützen und Entwicklungszusammenarbeit zu fördern. 

"Miteinander helfen" ist unsere Vision.

Der CED ist ein christlich-humanistisches Hilfswerk mit folgenden Leitgedanken:

Christliche Grundwerte leben
Im CED wird die Würde des Menschen geachtet, unabhängig von Rasse, Kaste oder Religionszugehörigkeit. Es geht um die Umsetzung christlicher und humanistischer Grundwerte, um die Würde des Menschen, um Nächstenliebe, aber auch um Güte, Freundlichkeit, Mitgefühl und Anteilnahme. 

Gemeinschaft bilden
Der CED ist eine Gemeinschaft die - wie eine Familie - mit Menschen aller Alterstufen, Nächstenliebe konkret an Stellen menschlicher Not in die Tat umsetzt. Gemeinsam vermögen wir mehr und können unsere Hilfeleistung steigern.

Entwicklungszusammenarbeit fördern
Mit konkreten Hilfestellungen nimmt sich der CED den existenziellen Nöten der Mitmenschen in den armen Ländern an und setzt sich für soziale Gerechtigkeit ein (gemäß Mt. 25; Denn ich war hungrig und ihr habt mir zu essen gegeben; ich war durstig und ihr habt mir zu trinken gegeben; ich war fremd und obdachlos und ihr habt mich aufgenommen; ich war nackt und ihr habt mir Kleidung gegeben; ich war krank und ihr habt mich besucht; ich war im Gefängnis und ihr seid zu mir gekommen.... Was ihr für einen dieser Geringsten nicht getan habt, das habt ihr auch mir nicht getan)

Motto: „Miteinander helfen“
Jeder Mensch hat besondere Gaben und kann sein soziales Handeln gemäß
seiner Fähigkeiten und Möglichkeiten gestalten. Hier greift das Prinzip der
vielen kleinen Hilfen, die an vielen kleinen Orten der Welt Hilfe schenken und
Veränderung zum Guten ermöglichen. Der CED lädt jeden ein zum "Miteinander helfen!"

Persönlicher Austausch zwischen den Welten
Die Helfer stehen im Austausch mit den Spendern, Bedürftigen und Projektpartnern. Dieser Austausch ermöglicht Solidarität, Anteilnahme, Aufklärung und trägt dazu bei persönliche Brücken der Anteilnahme zwischen Spendern und Armen zu bilden, sowie eine Transparenz der Hilfeleistung zu ermöglichen.

Engagement fördern: Helfen steckt an!
Aktion und Motivation des Umfeldes steigern. Der Erfolg der Hilfsprojekte, ist
die Summe der vielen kleinen Einzelhilfen. Jede einzelne Hilfe ermöglicht Hilfe an Stellen menschlicher Not und ermutigt andere mitzumachen. Denn jede Hilfe zählt!

Helferkreise bilden und die Welt zu verändern
Helferkreise unterstützen die Hilfsprojekte des CED regelmäßig durch Spendenaktionen oder Sammlungen. Jede Aktion trägt dazu bei, dass irgendwo in der Welt einem Menschen geholfen werden kann. Durch eine regelmäßige Hilfe, kann Entwicklungshilfe kontinuierlich wachsen und Früchte tragen.

Das brauchen wir

So können Sie helfen

Jede Spende hat ein Gesicht und der Weg des Helfens ist vielseitig und fast grenzenlos. Jeder Mensch hat seine besonderen Fähigkeiten und Möglichkeiten, um Menschen in Not zu helfen. Der CED lädt Sie dazu ein.Die Spende

Durch Ihre Spende können Sie konkret an Stellen menschlicher Not helfen. Dazu wird Ihre Spende in vollem Umfang und direkt an die Projektleiter vor Ort weitergeleitet. Schreiben Sie dazu den Namen des CED-Hilfsprojektes in den Verwendungszweck Ihres Überweisungsauftrages. Der CED ist als gemeinnützig anerkannt und wird Ihnen nach Erhalt Ihrer Spende eine Zuwendungsbescheinigung für das Finanzamt ausstellen. Bitte vergessen Sie dafür nicht, auf dem Überweisungsträger Ihren Namen und Ihre Anschrift anzugeben.

Das Ehrenamt: Werden Sie CED-Helfer 

Das Ehrenamt ist eine weitere Form sich für Menschen in Not einzusetzen. Im Christlichen Entwicklungsdienst engagieren sich Menschen aus unterschiedlichen Altersklassen und Berufen ehrenamtlich. Jeder bringt sich nach seinen individuellen Fähigkeiten und Möglichkeiten ein: Denn wo viele kleine Hilfen zusammenkommen, dort kann eine große Hilfe entstehen!

Regelmäßige Mithilfe: Gründen Sie einen CED-Helferkreis  

Wenn sich Helfer zusammen tun, kann ein Helferkreis entstehen. Die wesentliche Aufgabe besteht im Sammeln von Spendengeldern für die Notleidenden. Dazu eigenen sich unterschiedliche Benefizaktionen wie z.B. Basare, Flohmärkte, Konzerte, Sportveranstaltungen, Theater, Gottesdienste, Essen, Kuchen- oder Kochaktionen sowie die Verteilung von Informationsbroschüren im Bekannten- und Freundeskreis.

Jede Hilfe ist willkommen - Bitte sprechen Sie uns an!

Hier findest Du uns

CED Stiftung Christlicher Entwicklungsdienst
Tengstrasse 7

80798 München

Ansprechpartner
Kerstin Hilla

Tel: 089-2720229
Fax: 089-27818944

E-Mail: ced@ced-stiftung.de



Bist DU dieser HELD?

Vervollständige jetzt Dein Profil und stelle Dich und Deine Organisation einem breiten Publikum vor, um große Aufmerksamkeit und viele Spenden zu erhalten.

Jetzt Profil vervollständigen >>
Woher stammen diese Informationen?

Die Informationen zu diesem Helden stammen von dessen Internetseite.

Logo von CED Stiftung Christlicher Entwicklungsdienst aus München


CED Stiftung Christlicher Entwicklungsdienst
Ansprechpartner:
Kerstin Hilla

Tengstrasse 7

80798 München

Tel: 089-2720229
Fax: 089-27818944

Mail:
ced@ced-stiftung.de
Webseite:
www.ced-stiftung.de
Spendenquittung: keine Angabe